Test: Tchibo Kratzer-Entferner-Set

Einfaches, schnelles Entfernen von Farbspuren und Kratzern aus Autolacken, verspricht Tchibo auf seiner Webseite. Und da mir vor kurzem irgendein netter Mensch mein Auto mit einem Schlüssel verschönert hat, habe ich mit absolut null Erwartung ein solche Set von Tchibo bestellt. Das Ergebnis hat mich umgehauen.

Bei einem professionellen Lackdoktor sollte mich das wegpolieren der Kratzer 300-400 Euro kosten. Da ich im Moment absolut keine Lust habe eine solche zu investieren, habe ich mich dazu entschieden dem Kratzer-Entfern-Set von Tchibo eine Chance zu geben. Immer wieder bestelle ich ab und zu mal bei interessanten Themenwelten ein Tchibo-Produkt. So auch das Kratzer-Entferner-Set, welches bei Tchibo online für 9,95 Euro angeboten wird. Natürlich kann auch in jedem Tchibo Shop das Set gekauft werden.

Laut Tchibo ist das Set geeignet für Bunt- und Metallic-Lacke. Das Set beinhaltet 2 Spezialpolituren à 25 g (Repair & Finish) und soll angeblich auch tiefe Kratzer entfernen. Dazu liegen dem Set noch 2 Poliertücher, 1 Polierkeil und 4 Spezialschleifpapiere. Inkl. Anwendungsanleitung bei. Und die sollte man auch lesen, denn ich als Anfänger bin natürlich kein Profi in solchen Dingen. Aber keine Sorge: Bei der Anleitung erwartet auch kein typisches Anleitungs-Deutsch, was einen noch mehr verwirrt. Alles ist gut bebildert und erklärt. Man muss nur seinen Kratzer einschätzen und dann der dementsprechenden Anleitung folgen.

lack2

Bei leichten Kratzern reicht die Anwendung mit den Tuben. Stelle reinigen, Tuben nach Anleitung benutzen und sauber machen. Bei tieferen Kratzern muss man das beiliegende Schleifpapier nutzen. Dies ist nur mit Wasser zu nutzen und man darf eine Stelle nicht lange schleifen, da sonst der Lack kaputt geht. Mein Ergebnis nach einer Stunde hat mich auf jeden Fall umgehauen und möchte ich euch nicht vorenthalten. Links vorher, Rechts nachher.

lack

Die Kratzer wurden vollständig entfernt und sind nicht mehr sichtbar. Auch die typischen Kratzer durch Schlüssel etc an den Türgriffen konnten entfernt werden. Das Ergebnis ist beeindruckend.

In diesem Video zeige ich euch das Set in Aktion:

Wenn ich nun bedenke, ein Lackierer wollte 400 Euro haben und ich habe ein für mich top Ergebnis für 10 Euro erlangt, bin ich echt zufrieden. Auch im Motor-Talk Forum konnte ich ein paar User neugierig machen.

lack3

Fazit

Ich habe nichts erwartet und doch so viel bekommen. Die Kratzer sind sichtlich verschwunden und der Lack sieht wieder top aus. Für 10 Euro hat mich das Ergebnis echt überrascht. Natürlich ist die Langzeitwirkung interessant, aber nach dem ersten Waschgang war immer noch alles einwandfrei.

Ist Kratzerentfernung echt so einfach wie in der Werbung? Man wird es sehen. In einigen Wochen schaue ich mir das nochmal an und dann erfolgt ein Update. Für den Moment ist das Set absolut zu empfehlen.

3 Kommentare

Kommentieren

Hi, klasse Video und erstmal danke fürs Testen! Aber ich hab mal ne Frage: hab ein Neues Auto und da sind zwei kleine Kratzer drin und ich denke das ich auch mit dem Schleifpapier arbeiten muss! Aber genau davor hab ich sorge!! Im Video bei 4:15 sieht man nach dem Schleifpapier einige sehr gute Kratzer (zu min sieht es so aus) sind das neue Kratzer durch das Schleifpapier? (Auch wenn sie nachher wieder weg gehen ?)

Hoffe wurde klar was ich genau meine 🙂

Danke Vorab!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.