BLOG #12: Beim Gaming ist die Luft raus – Die Abrechnung

Ich weiß nicht ob es am Alter liegt oder der Branche selbst, aber irgendwie ist die Luft raus. Ich sollte dabei doch Happy sein: ich habe eine Playstation 4 und eine Wii U, aber irgendwie steht die PS4 nur rum und selbst die Alpha von Destiny erzeugte bei mir nur ein Gähnen.

Früher konnte ich Counter-Strike bis in die Morgenstungen spielen. Natürlich bin ich heute älter geworden und habe eine Familie und sicher gab und gibt es auch heute noch Titel, die ich verschlungen habe, doch mit der Zeit werden die richtig, guten Titel weniger und die Lust und das Interesse an einer Branche, die ich mal sehr gemocht habe schwindet zunehmend. Deswegen auch die Umorientierung hinsichtlich der Webseite. Gaming ist nicht mehr alles. Aber wer weiß, vielleicht spiele ich ja irgendwann mal andere Spiele wie Gaming Club und vertreibe mir damit meine Zeit. Und vielleicht war damals alles gar nicht anders als heute. Die Firmen haben erfolgreiche Titel auch damals in Serien umgewandelt und die Spiele erschienen sicher im genauso schnelle Rythmus wie heute. Aber heute geben sich die Firmen gar keine Mühe mehr.

Was kommt denn noch wirklich Tolles, außer Titel mit einer neuen Nummer oder alte Titel, die einfach neu aufgewärmt worden sind!? Und was kommt wirklich Neues für die Next-Gen Konsolen? Auch hier legen manche Firmen, von denen ich einst wirklich viel gehalten habe, ihre Titel neu auf. So erwartet uns Grand Theft Auto V beispielsweise im neuen Next-Generation-Gewandt zum selben Vollpreis wie zuvor. Eine Upgrade-Möglichkeit gibt es nicht, weil Rockstar gierig geworden ist. Vorbei die Zeiten, in denen Spieler noch anerkannte Kunden waren. Heute sehen die meisten Firmen im Spieler nur eine Kuh zum melken.

Electronic Arts zeigt das immer wieder sehr gut. Das merkt man zum Beispiel an der mobilen Variante von Dungeon Keeper und dem aktuellen Statement, in dem der EA-Chef selbst meint das Spiel sei eine Schande. Würde ich das zugeben, wäre meine erste Handlung die Anpassung der Preise, aber nein. Die Preise sind nach wie vor die selben hohen Preise. Das zeigt hier redet man nur mit heißer Luft. Zudem sagt EA immer wieder Serien tot, um sie dann doch weiter aufzulegen.

Genauso heiße Luft die Aussagen wie beispielsweise von Capcom zu „Dead Rising 3“. Damals hieß es, es wäre ein exklusiver Xbox-One Titel. Der PS4 und dem PC wurde eine klare Absage erteilt. Nun folgt doch eine PC-Version. Verarsche ! Sobald ein Konsolen-exklusiver Titel keinen Erfolg hat, sind die PC-Spieler noch gut genug dafür. Eine Frechheit wie ich finde.

Wie soll man an einer solchen Branche noch Freude finden, wenn doch die Branche einen nur verarscht? Nicht nur als Kunde, auch als Blogger. So werden Versprechen gebrochen, weil man wegen einer vorigen Rezension beleidigt ist.

Viele Jahre habe ich mich nun mit den verschiedensten Ideen und Variationen einer Webseite versucht und mal lief es gut und mal eben schlecht. Am besten liefen eben genau die Artikel, die reisserisch, provokant oder eben übertrieben geschrieben wurden. Das wollen anscheinend die Leute heute lesen. Und genau deshalb verkauft sich auch eine gewisse grosse Zeitung immer noch am besten in Deutschland. Ganz einfach weil diese Zeitung weiß zu übertreiben und alles übertrieben und schlimm darstellt. Und genauso habe ich überwiegend die Leser angezogen. Meist gelesen waren nie die normalen News, die jede Webseite postet. Aber auch an diesem Weg vergeht einem irgendwann die Lust, wenn man merkt, dass es doch eigentlich keinerlei Veränderung bringt. Die Firmen und auch die Menschen ändern sich nicht, was ich Schade finde. Man selbst kann also als kleiner Blogger nichts bewegen.

Tja, und dann gibt es eben genau jene Blogger, die sehr groß sind und nicht mal die Fairness besitzen auf einen zu verlinken, auch wenn man das Thema schon Wochen vorher aufgegriffen hat. Nehmen wir die Amazon-Story. Das war bei mir schon Wochen vorher bekannt und auch auf der Seite zu lesen. Es wurde belächelt und als übertrieben dargestellt. Niemand hat sich geschert. Doch dann berichtete Cashy von Stadt-Bremerhaven.de über das Thema und auf einmal war es aktuell und auch für die großen Medien zitierwert. Das ist einfach traurig und zeigt, dass die Großen Webseiten sich gegenseitig gerne unterstützen und Informationen kleiner Blogger einfach für sich beanspruchen und ausnutzen. Wenn man dann allerdings ein Thema von ihnen aufgreift erwarten sie direkt eine Verlinkung. Nehmen, aber nicht geben, heißt es scheinbar bei manchen.

Nehmen statt geben kennen aber auch viele Pressesprecher nur zu Gut. Da sitzen einige Personen, die gerne Reviews und Tests in ihre Listen aufnehmen, um sich gegenüber ihrem Chef oder Auftraggeber rechtfertigen zu können wie toll sie doch es geschafft haben durch ihre Pressearbeit Informationen zu streuen. Pressesprecher und Agenturen sammeln nämlich jeden Artikel zu Produkten, die sie betreuen. Dann können sie Schwanz wedelnd zu ihren Vorgesetzten oder Auftraggebern laufen und ganz stolz zeigen, was sie geleistet haben. Und auch wenn da Tests und Reviews und Artikel bei sind, zu denen sie nichts beigetragen haben, werden sie mit Kusshand genommen und archiviert. Auch wenn sie dafür nicht mal ein Testmuster heraus gegeben haben, wobei das betteln um ein Muster sowieso eine Sache bei vielen für sich ist.

Manche Sesselfurzer geilen sich nämlich so sehr an ihrer Macht auf, dass sie glauben die Götter über Muster zu sein und geben nach ihrer Laune gemessen diese heraus. Und das dreisteste ist dann, wenn sie kein Muster gegeben haben, man sich das Spiel aber selbst besorgt hat und zwar noch vor Release im beispielsweise Ausland, sie einen noch bitten sich an das Embargo zu halten, sprich die Review nicht vor einem bestimmten Datum zu veröffentlichen. Daran habe ich mich dann auf keinen Fall gehalten, denn dann drohen bestimmte Pressesprecher noch damit einen nicht mehr in Zukunft mit Mustern zu beliefern. Welche Muster denn? Man kann einem nicht etwas nehmen, was man vorher nicht gehabt hat. Intelligenz ist auch bei manchen Pressesprechern leider Mangelware wie die Muster, die sie verteilen.

Aber auch bei Bloggern gibt es schwarze Schafe und zwar jene Blogger, die jeden Titel oder Artikel toll schreiben, weil sie eben ein Muster bekommen haben. Beispiele gibt es auch in meinem näheren Umfeld. Alles wird toll geschrieben, damit die Abgreif-Quelle nicht versiebt und man selbst am besten ja nie mehr Spiele kaufen muss. Die Firmen freut es, denn sie profitieren davon. Manche Blogger machen sich nicht mal die Mühe und schreiben einfach die Produktbeschreibung um. Wenig Aufwand um abgreifen zu können.

Kurzum es gibt viele Beispiele und viel, worüber man sich aufregen kann und sicher habe ich noch viel mehr zu erzählen. Fakt ist aber, dass mir Gaming alleine keinen Spaß mehr bereitet und ich hoffe, dass ihr mir Treu bleibt und euch die Tests auch anderer Produkte gefallen. Ich werde nie riesengroß sein, aber ich mache es mit Herz und Freude und kann noch in den Spiegel schauen, weil ich ehrlich handel.

Ich kann die Frage nicht beantworten, die im Bild angeführt wird. Gamer für immer? Man entwickelt sich doch weiter. Jeder in eine andere Richtung. Und ich habe zwei Kinder, einen Hund, ein Haus und ich weiß nicht ob ich für immer Zocker sein werde oder ob ich mich jetzt noch so sehe. Ich genieße die Zeit mit meiner Familie und auch mein Sohn entwickelt Interesse für das iPad oder die Wii U. Vielleicht trenne ich mich auch von der PS4, weil es mir einfach nichts mehr gibt. Ich weiß es nicht.

Schreibt mir mal eure Meinung zur Gaming-Branche und wie eure Spielgewohnheiten sich verändert haben.

3 Kommentare

Kommentieren

Mit 35 Frau kinder n Haus und Hund das Bedürfnisse zu verspüren seine komplette Freizeit nicht mit mittelmäßigen Computerspielen zu verbringen ist absolut natürlich 😀 ich selbst bin mit meinen bald 21 Jahren ne ganz andere viel Mediverblendetere generation. Habe meine ganze Jugend zu nem sehr guten Anteil mit zocken verbracht und daddel auch immer noch gern stundenlang. Aber nicht mehr jeden Tag , nicht mehr regelmäßig sondern dann wenn es gut passt und ich richtig Laune habe. Die richtige Mischung ist essentiell im leben, sonst kriegt man irgendwann Burnout oder Depressionen. mfG

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.