Test: Cat Helix

Vom Gerätehersteller Cat-Sound aus Berlin hatte ich schon so manches Tablet im Test. Die meisten von euch kennen deren Tablets allerdings aus dem Hause Weltbild. Nun bringt der Berliner Hersteller mit dem Helix ein eigenes Gerät auf den Markt, bei dem man sich nach eigener Aussage Zeit genommen hat, um auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen und ein gutes Gerät zu einem tollen Preis auf den Markt zu bringen.

Und genau ein solches Gerät liegt mir vor. Und ich war neugierig, da schon in den Mails im Vorfeld die Spezifikationen mein Interesse geweckt haben. So verwendete Cat-Sound hier ein Samsung IPS Panel mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixel. Weiterhin verbaut ist ein Mediatek MT6582 Quadcore-Prozessor mit 1,3 GHz pro Kern und 1 GB Ram. Der interne Speicher hat 16 GB, kann aber bis zu 32 GB mit Hilfe einer Micro-SD Karte erweitert werden. Der Akku hat 5.500 mAh. Weiterhin an Board ist Bluetooth, GPS, diverse Sennsoren, eine 1,3 MP Front- und 5 MP Rückkamera und 3G. Der angedachte Preis liegt bei 149 Euro. Als Betriebssystem nutzt man Android 4.4.2.

Optisch fällt einem natürlich direkt die knallige Farbe auf. Und hier hat man die Qual der Wahl, denn das Gerät erscheint in den Farben Schwarz, Weiß, Gelb, Blau und Grün. Die Rückseite ist komplett gummiert und liegt mit seiner Breite von 8 Milimeter super in der Hand. I

Neben den normalen Editionen erscheint auch eine Special Edition, welche Orange sein wird. Zudem erhält die Special Edition einen stärkeren Akku von 7.800 mAh. Eine Silikonhülle und ein Beutel liegt ebenfalls bei. Die Special Edition wird sicher bei knapp 200 Euro liegen. Immer noch fair, wenn man bedenkt, dass ein 3G Modul besonders in der 150 Euro Liga kaum eine Selbstverständlichkeit ist.

In der liebevollen Verpackung liegt ein Micro-USB-Kabel, ein USB-OTG-Kabel zum Betreiben von USB-Zubehör, ein qualitativ gutes Headseat und ein Ladegerät. Besonders der Kopfhörer sticht einem ins Auge, da man hier endlich mal ein anständiges Produkt mitliefert, dessen Soundqualität zu überzeugen versteht.

helix5

Weiterhin mitgeliefert wird die typische Cat-Servicekarte in silber.

In diesem Video packe ich das Gerät übrigens aus. Es ist schwer die Verspieltheit der Verpackung zu beschreiben. Diese liebevolle Verpackung muss man in einem Video sehen:

Die Leistung des Helix ist für den normalen Anwender mehr als ausreichend. Normale Spiele laufen auf dem Gerät ohne Ruckler, aber auch aufwendige Spiele wie Asphalt 8 oder Real Racing 2 sind spielbar. Man merkt hier zwar, dass das Spiel nicht 100%ig flüssig läuft, aber es ist immer noch spielbar und raubt einem zu keiner Zeit den Spielspaß. Man kann hier von Mikro-Rucklern sprechen, die nicht stören.

In diesem Video seht ihr das Tablet mit den erwähnten Spielen in Aktion:

Auch die Kamera überzeugte. Sie hat gute Bilder gemacht, die ich euch hier zeige:

helix1 helix2

Die Fotofunktion ist daher absolut für Schnappschüsse oder Fotos für soziale Netzwerke geeignet. Auch die Videofunktion hat mich in dieser Preisklasse überrascht. Besonders hat hier die Mikrofon-Qualität ohne piepen oder Nebengeräusche überzeugt:

Da hatte ich durchaus schon schlechtere Geräte zu einem höheren Preis im Test, dessen Videoaufnahme-Qualität in keinster Weise überzeugt hat. Für den Preis von wohl 149 Euro ist das Cat Helix wirklich gut verarbeitet und auch technisch auf einem sehr guten Stand.

helix3

Fazit

Mein Eindruck vom Cat Helix ist mehr als positiv. Man spürt die Zeit, die sich der Berliner Hersteller genommen hat um hier ein tolles Produkt auf den Mart zu bringen. Von billigen Kopfhörern nimmt man endlich Abstand und liefert zudem direkt einen tolles Headset mit guter Qualität mit.

149 Euro ist der angedachte Preis und dafür bekommt man echt ein tolles Tablet, was technisch kaum Wünsche offen lässt. Sogar 3G, was in der Preisklasse kaum zu finden ist, wird direkt mitgebracht. So kann man auch unterwegs surfen, sofern man natürlich eine dementsprechende SIM-Karte besitzt.

Preis / Leistung sind bei dem Gerät wirklich mehr als stimmig.

Tags from the story
, , , ,
Written By
More from Jochen

Magie ade: Apple bald bei ALDI im Angebot

Ich weiss nicht ob Steve Jobs sich im Grabe umdrehen würde, aber...
Read More

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.