Test: LEGO Minecraft 21118 – Die Mine

Aus einer Idee in LEGO’s eigenem Ideen-Programm folgten zuerst Mini-Sets, welche man nur online bei LEGO beziehen konnte. Diese scheinen sich gut verkauft zu haben, denn jetzt etwas später gibt es zu einem der erfolgreichsten Videospiele richtige LEGO-Sets, die man überall im Handel kaufen kann.

Den Start machen gleich sechs Sets: „Die Höhle“ (21113), „Die Farm“ (21114), „Steves Haus“ (21115), „Crafting Box“ (21116), „Der Enderdrache“ (21117) und „Die Mine“ (21118). In meinem Test präsentiere ich euch direkt das grösste Set mit 926 Bausteinchen und einem Preis von 100 Euro. Gespielt werden darf bei dem Preis auf vier Ebenen und das Set lässt auch umändern. Ein Schienensystem verbindet die Ebenen und eine Ecke lässt sich sogar dank TNT wegsprengen.

In meinem Aufbau habe ich direkt eins bemerkt: alle Steinchen sind eigentlich herkömmliche LEGO-Steine. Sondersteine bis auf die Figuren konnte ich nicht entdecken. Auch die Lore wird aus Steinchen gebaut und verzichtet wie bei seinem digitalen Vorbild auf Räder. Wer eine Fahrt machen möchte setzt Steve in die Lore und fährt eine Runde per Hand. Okay, Runde ist gelogen, denn um eine echte Runde zu fahren benötigt man ein zweites Set. Ansonsten hat die Bahn aktuell zwei Enden.

In meinem folgenden Video zeige ich euch das Set in einem Speed Build (Zeitraffer-Aufnahmen). Geholfen dabei hat mir ein guter Freund und wir haben für den Aufbau eine gute Stunde benötigt.

Wie ihr im Video seht gibt es auch ein paar Figuren. Da haben wir zu einem Steve mit Rüstung und Helm und Schwert, einen Zombie, einen Creeper, eine Spinne und ein Skelett. Weiterhin dabei gibt es eine Kiste, Brot, Pfeil und Bogen, eine Spitzhacke und Fackeln. Steve ist übrigens nur in diesem Set in dieser Form enthalten. Voll ausgerüstet kann er in die Mine und ist gegen die Monster bestens bewaffnet.

Fazit

Dieses Set ist wirklich nur etwas für Minecraft- und dazu noch LEGO-Fans. Kinder haben einfach keinen Bezug dazu, solange sie nicht Minecraft spielen. Und für ein Vorrat an weiteren Steinchen ist das Set zu teuer. Also wirklich nur etwas für Minecraft-Fans, die sich gerne so etwas in das Regal stellen wollen.

Die Idee mit den mehreren Spielebenen gefällt mir durchaus. Auch passen LEGO-Steine sehr schön zum Klötzchen-Spiel.

Für 100 Euro hätte ich trotz der imposanten Grösse etwas mehr erwartet. Ich finde den Preis ehrlich gesagt etwas überzogen. Für 100 Euro bekommt man schon eine elektrische Eisenbahn von LEGO samt Schienen, mit denen man sogar im Kreis fahren kann.

Tags from the story
, ,
Written By
More from Jochen

Test: Blublu Delfin

Der Blublu Delfin von IMC Toys hat vor kurzem für etwas Furore...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.