Test: SPEEDLINK Token

Heute teste ich für euch den SPEEDLINK Token Bluetooth Lautsprecher. Dieser kostet aktuell bei Amazon 28,99 Euro. Preislich könnte man nun meinen, dass der Lautsprecher nichts taugen muss, da er sehr billig ist. Ich habe dem kleinen Kerl natürlich eine Chance gegeben mir das Gegenteil zu beweisen.

Der Sound

Klar ist auf jeden Fall, dass der Lautsprecher mit teuren Geräten natürlich nicht mithalten kann. Ich habe schon einige Lautsprecher von anderen Herstellern ausprobiert und meine Erwartungen an dieses Gerät sind niedrig. Ich erwarte keinen BOSE-Sound, denn das wird das Gerät definitiv nicht stemmen. Und dies zeigte sich auch in der Praxis. Nach dem aufladen der Lautsprecher und der einfachen Koppelung per Bluetooth habe ich mit meinem iPhone 6 und dem Macbook Pro ein paar Titel zur Probe abgespielt. Was direkt auffällt ist der mangelnde Bass. Dieser fehlt einfach. Ganz besonders wenn man Musik leise abspielt ist der Bass nahezu verschwunden. Macht man die Musik lauter, hat man zwar einen Bass, der aber von einem blechern klingenden Sound begleitet wird. Hier kann man definitiv sagen, dass der Sound der Preisklasse angemessen ist. Wie sagt man so schön: You get what you pay for (Du bekommst wofür du bezahlst).

speedlinktoken

Innen und Ausssen

Vom Design her sieht das Gerät wirklich schick aus. Es ist kompakt, passt in jede Tasche und kann man sich sogar in der Jackentasche mitnehmen. Ich sage es mal so: Es sieht hochwertiger aus, als die Technik innen ist.

Zum Akku kann ich sagen, dass vier Stunden angegeben sind und die schafft das Gerät auch meistens sehr gut. Hier gibt es nichts zu bemängeln.

Die Reichweite ist in Ordnung. Ein paar Meter und schon ist Schluss. Die Knöpfe funktionieren sehr gut mit itunes und auch dem iPhone/iPad. Play, Pause und nächster Titel – das alles hat gut geklappt.

Einsatzgebiete

Würde ich das Gerät irgendwo mitnehmen? Ich weiss es nicht. Für jemanden der mal mit dem PaddelBoot rausfährt oder mit Freunden auf den Basketballplatz geht und ein Gerät sucht, was in die Tasche passt und auch mal kaputt gehen kann, macht mit diesem Gerät wenig falsch. Es wäre eine Box, die wenn sie vom Boot fallen würde, ich nicht nachtrauern würde.

speedlinktoken2

Fazit

Für die knapp 29 Euro bekommt man eine nette, kleine Box. Mehr nicht. Kein Sound-Wunder und auch kein Gerät, von dem ich mich privat beschallen lassen würde, aber für den Sportplatz oder andere Einsatzgebiete, wo man seine gute Box nicht mitnehmen möchte, völlig ausreichend. Ein idealer Ersatz-Spieler.

Wer allerdings auf guten Sound steht und Musik geniessen möchte, sollte etwas mehr Geld ausgeben und sich ein Konkurrenz-Produkt aussuchen.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

2 Kommentare

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.