Test: D-Link DCS-2132L HD Cube Cloud Kamera

In der heutigen Zeit sind IP-Kameras zum Schutze des Eigentums gar keine schlechte Erfindung. Anbieter solcher Kameras gibt es viele und auch auf der IFA habe ich im Asia-Bereich eine Menge der Kameras gesehen. Jeder will etwas vom Kuchen der Sicherheit. Und fernab der billigen Hersteller bieten auch namhafte Firmen solche Kameras an. Darunter auch die Firma D-Link, die sich im Verkauf von Netzwerk-Geräten einen guten Namen gemacht hat. Von dieser Firma bekam ich die DCS-2132L HD Cube Cloud Kamera, welche bei Amazon knapp 125 Euro kostet.

dlink

Auspacken, Einrichten, Fertig

Die kleine Kamera ist schnell ausgepackt und die Konfiguration ist einfach und intuitiv. So wird die Kamera mit dem Router verbunden und sendet so ein Bild auf jegliche Form von Geräten wie Smartphone, Tablet oder auch PC innerhalb und außerhalb des Netzwerkes. Die Kamera selbst verbindet sich via WLAN oder LAN, je nachdem wo man sie aufstellen möchte. Sie kann aber auch Videos auf SD Karte speichern.

Diese Kamera ist übrigens mittlerweile die zweite Kamera, die ich zu Hause probiert habe und sie ist beherrscht im Gegensatz zu vielen anderen Kameras das IPv6-Protokoll. Was mir direkt auffällt ist, dass die Kamera im Betrieb an manchen Stellen recht warm wird. Das Bild ist recht unscharf. Für den Indoor-Bereich ist sie daher durchaus geeignet. Personen sind gut zu erkennen, aber für die Bewachung durch das Fenster des Gartens würde ich sie eher nicht empfehlen.

Technisch ok

Ein großes Problem war, wie auch bei vielen Amazon Rezensionen, der Bewegungsmelder. Der hat nicht immer direkt funktioniert und reagiert. Entweder zu sensibel oder gar nicht. Das einstellen über die mitgelieferte Software brachte keine Besserung Auch bei weiter entfernten Objekten hat er die Bewegungen nicht 100 % wahr genommen. Die Bildqualität ist am Tage ganz gut, in der Nacht zu pixelig. Und demzufolge funktioniert der Sensor in der Nacht noch schlechter als am Tage. Auf drei Meter sieht man fast nichts mehr. Auch die Helligkeit kann das nicht ausbessern.

dlink

Fazit

Für 125 Euro ist die Kamera meiner Meinung nach zu teuer. Das Bild ist in Ordnung, aber weder Video Motion noch der PIR-Sensor arbeiten verlässlich. Das können günstigere Produkte besser. Ich fand das Erlebnis mit der Kamera recht enttäuschend.

Die Kamera hat leider meine Erwartungen nicht erfüllt. Für das was sie kann ist der Preis leider zu hoch. Ich weiß D-Link macht in diesem Bereich gute Kamera, aber diese hier gehört leider nicht dazu.

1 Kommentar

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.