Apple Watch: Wird die Smartwatch unsere Beziehungen zu Armbanduhren erneuern?

Aktuell führe ich mit einem Nachbarn eine endlose Diskussion über die Apple Watch. Während er die Uhr vorbestellt hat, jedes Video zur Uhr verschlingt, interessiert mich die Uhr eigentlich weniger. Und das liegt nicht daran, dass ich eventuell die Pebble Watch besser finde oder eine andere Uhr präferiere. Es ist einfach so, dass ich kein Uhrentyp bin und die Apple Watch mich nicht überzeugt hat das zu ändern.

Kein Uhrentyp

Auch den Nachbarn sehe ich nie mit einer Uhr herumlaufen. Und ich? Ich selbst besitze keine einzige Armband-Uhr und ich denke so geht es einigen: Wer schaut für die Uhrzeit noch wirklich auf eine Uhr? Ich denke da werden sich jetzt wenige melden. Wir holen lieber das Smartphone heraus und schauen dort auf die Uhr. Und nun soll unser Blick durch den Heiland Apple auf das Armgelenk umgelenkt werden? Das glaube ich kaum.

Was ich glaube ist dass sich die Uhr gut verkaufen wird. Bisherige Prognosen und Verkaufszahlen sind da ja recht positiv. Und das liegt nicht zuletzt daran, dass Apple weiss wie man die Leute verzaubert und Journalisten für sich gewinnt. Wer es auch nur wagt vor Ort beim ersten Hands-On etwas zu kritisieren wird ausgeladen. Das haben wir in der Vergangenheit schon erlebt. Und so sahen wir viele Hands-On Videos von Journalisten die scheinbar noch nie eine Uhr am Arm gehabt haben und preisen Apple als hätten die gerade das Feuer entdeckt und uns gezeigt.

Smartwatch keine neue Erfindung

Dabei gibt es seit Jahren schon Uhren anderer Hersteller wie Sony, Samsung und Co. Und nicht erst seit gestern, denn wie die Smartwatch History von Mobilegeeks beweist gibt es Smartwatches oder Uhren die uns das Leben erleichtern wollen schon seit langer Zeit. Warum sollten wir uns also erst jetzt unbedingt eine zulegen wollen? Weil Apple das sagt? Weil Apple uns eine Uhr zeigt, von der wir glauben sie erleichtert uns das Leben und passt auf uns auf?

Schauen wir uns doch mal die Fakten an: Die Apple Smart Watch hat einen hohen Preis, bietet viele Spielereien und Sensoren, allerdings ist die Akku Laufzeit mit 17 Stunden aufwärts nicht wirklich überzeugend. Auch das Display und die App Übersicht sind zu klein. Besonders bei E-Mails, News oder SMS kann man sich gerade mal ein paar wenige Worte anzeigen lassen. Telefonieren ist mit der Uhr ausserhalb eines ruhigen Raumes undenkbar.

Meine bescheidene Meinung

Wenn uns jetzt noch keine Smartwatch angesprochen oder überzeugt hat, wieso sollte es die Apple Uhr tun? Und wenn man bisher noch keine Armbanduhr getragen hat und auch kein Typ dafür ist, wieso sollte man dann jetzt unbedingt eine tragen wollen?

Vielleicht ist es wie bei einigen Dingen so: Man muss sie erst einmal am Arm gehabt haben um die Magie zu spüren oder um sich in die Uhr zu verlieben und sie zu wollen. Bisher hatte ich sie nie in der Hand, habe sie nie getestet oder gesehen. Vielleicht bin ich daher etwas distanzierter. Natürlich gibt es viele, die einfach nur scharf drauf sind, weil der Apfel drauf ist. Aber es gibt auch andere, die sie nicht möchten. Bleibt also abzuwarten wie meine Meinung ist, wenn ich sie einmal in der Hand hatte, was ja schon beim Kauf des Nachbarn passieren wird. Wird sich dann meine Meinung ändern?

Wie ist es mit euch? Werdet ihr euch die Apple Uhr kaufen oder verzichtet ihr darauf?

Tags from the story
, , ,
Written By
More from Jochen

BLOG #12: Beim Gaming ist die Luft raus – Die Abrechnung

Ich weiß nicht ob es am Alter liegt oder der Branche selbst,...
Read More

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.