Kindle Oasis: Amazon zeigt seinen 300 Euro E-Book Reader

Amazon wird demnächst einen neuen Kindle E-Book-Reader anbieten: Den Kindle Oasis. Das neue Gerät ist nun vorbestellbar und erscheint am 27. April. Der stolze Preis beträgt 289 Euro. Das 3G-Modell kostet sogar 349 Euro.

Direkt fällt auf, dass Amazon das Design komplett überarbeitet hat. So hat der Kindle nun kapazitive Knöpfe zum Umblättern. Der Kindle Oasis ist zudem sehr dünn. An der dünnsten Stelle misst er gerade einmal 3,4 Millimeter und wiegt 130 Gramm. Aber rechtfertigt das den Preis?

Technisch der beste Kindle

Laut Amazon hat der Kindle ein 6-Zoll-Display mit E-Ink-Technik und bietet demnach wieder eine Auflösung von 300 ppi. Das Display ist zudem heller, denn die integrierte LED-Frontlight-Beleuchtung soll um 60 Prozent heller strahlen als der Kindle Voyage.

Ein neues Case ist ebenfalls verfügbar, welches sich per Magnet an den Kindle befestigen lässt. Zudem ist im Kindle ein zusätzlicher Akku verbaut, der die Laufzeit um mehrere Wochen verlängert.

Den Kindle gibt es in drei Farben: Bordeaux, Schwarz und Walnuss.

Kindle Oasis kaufen?

Schaut man sich die von Amazon bereitgestellte Übersicht der E-Book-Reader an sieht man eigentlich keinen Grund wieso der Kindle nun stolze 300 Euro wert sein soll. Für den Preis bekommt man schon ein gutes iPad Mini, wenn vielleicht auch gebraucht, oder andere E-Book-Reader. Auch sind die Umblätter-Tasten meiner Meinung nach eher ein Rückschritt, denn ein ähnliches Design boten schon Trekstor an.

Es bleibt jedem selbst überlassen ob er so einen teuren E-Book-Reader benötigt. Ich sehe keinen Mehrwert für diesen enormen Aufpreis.

Würdet ihr euch den Kindle kaufen?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.