Test: Sony Xperia Z5 Gaming Set

Zocken mit dem Gamepad auf dem Handy ist nicht gerade einfach, da der Markt viele Controller bietet, die nicht immer mit allen Spielen funktionieren. Zudem haben die Controller meist die Form des Xbox-Controllers. Playstation-Spieler haben da so ihre Problemchen und wollen meist gar nicht auf ihren Controller verzichten. Hier kommt Sony mit seinem Set ins Spiel und bietet direkt alles, was man braucht: ein Smartphone, ein Controller Mount und die Dualshock 4 Controller. Hat man diese drei Sachen – hat man ein Rundum-Sorglos-Paket. 

Denn mit dem Smartphone kann man so nicht nur die Android-Spiele zocken, sondern auch via Playstation 4-Remote seine Spiele auf dem Smartphone gemütlich im Bett oder Sofa zocken, wenn zum Beispiel die Konsole in einem anderen Raum steht. Doch fangen wir mal von vorne an und stellen die einzelnen Geräte des Paketes zusammen, welches mir freundlicherweise von 1&1 zur Verfügung gestellt wurde.

Sony Z5 ausgepackt

Das Z5 kommt in einem kleinen, flachen, dezent weiß gehaltenen Karton. Das gefällt mir schon mal sehr gut. In dem Karton selbst befindet sich ein USB-Kabel, Steckernetzeil, Headset und eine Kurzanleitung. Leider konnte ich das Headset nicht testen, da es meinem Set nicht beilag. Sicherlich war es aber qualitativ nicht schlecht. In Sachen Audio sollte ja Sony seine Hausaufgaben gemacht haben.

Das Gerät gefällt mir optisch wirklich sehr gut. Es liegt gut in der Hand, ist sehr flach und die Kamera steht nicht hervor, wie es bei dem iPhone zum Beispiel mittlerweile üblich ist.

In einem Video packe ich das Gerät aus und fahre meine Strecke für das 1&1 Blogger Battle:

Die Technik des Sony Z5

Im inneren des Sony Z5 werkelt mit dem Snapdragon 810 ein Acht-Kerner, dessen Probleme sich bei dem Z5 auch zeigen. So wird er beim spielen wirklich sehr warm. Hier kann man froh sein, wenn man Mount und Controller besitzt und das Smartphone nicht in der Hand halten muss. An Arbeitsspeicher hat das Smartphone 3GB.

Zum speichern der Apps, Fotos und Videos bietet das Smartphone 32 Gigabyte. Allerdings nutzt Sony schon gute 9,5 Gigabyte für das OS und weitere zwei Gigabyte für vorinstallierte Apps. Gerade mal 20 GB hat man dann noch übrig. Mit dem 2900-mAh-Akku kommt man gute zwei Tage aus.

Das 5,2 Zoll IPS Display ist nicht schlecht, allerdings nicht so knackig wie andere Displays. Auch die Farbdarstellung ist okay – aber mehr auch nicht. Auch die Blickwinkelstabilität ist gerade noch okay. Für ein Top Smartphone ist es allerdings nicht ausreichend.

Der Fingerprintsensor auf dem Einschaltknopf des Z5 ist echt super. Ich hab 2 Finger geoutet und das Handy schaltet sozusagen unmerklich durch beim Drücken und Loslassen des Einschaltknopfes.

Android 5.1.1 und die Xperia UI laufen flüssig, Apps starten schnell und grafisch aufwändige Spiele laufen ruckelfrei.

sonyz5
Auf der Rückseite hat das Smartphone, man glaubt es kaum, mattes Glas.

Foto und Audio

Wenn gute Kopfhörer angeschlossen werden, gibt es nichts zu meckern. Die maximale Lautstärke ist fast schon zu hoch, die Qualität einfach Bombe. Auch die Lautsprecher leisten gute Arbeit.  Auch die Telefonie geht für mich völlig in Ordnung, beide Seiten sind klar verständlich und klingen natürlich.

Bei der Kamera scheiden sich die Geister. Einige finden sie super, andere schrecklich. Auf Amazon sind die Bewertungen auch mal so, mal so. Aber was ich sagen kann ist, dass die Kamera gut ist. Abgesehen vom fehlenden optischen Zoom macht sie wirklich gute Fotos. Und auch Videos in 4K gehen völlig in Ordnung.

Bei Tageslicht sind die Aufnahmen scharf, meist korrekt belichtet, mit schönen Farben. Im Low-Light kann die Kamera gegenüber den heutigen Flaggschiffen dann leider nicht überzeugen. Megapixel sind eben nicht alles. Zwar hat die Kamera 23 Megapixel, jedoch ist es egal ob man mit 8MP schiesst oder mit den vollen 23 MP. Bilder mit 8 MP haben meist genau so viele Details. Die Unterschiede sind nur marginal. Sony hätte lieber einen Sensor mit weniger Pixeln einbauen sollen, der dafür aber lichtstärker. Aber durch die neuen Smartphones wird vielleicht auch Sony merken, dass weniger mehr ist. Denn die Zahlen lesen sich zwar toll auf der Verpackung, nützen aber nichts, wenn der Sensor nichts taugt.

Foto-Beispiele unverändert:

DSC_0001DSC_0002DSC_0003DSC_0004DSC_0005DSC_0006

Video Beispiel:

Die Selfie-Kamera mit ihren 5MP macht Fotos, die für Facebook & Co. ausreichen.

sonyz53
Mit dem Game Mount und Dualshock 4 Controller hat man eine gute Gaming-Kombo.

Sony Game Mount & Dualshock 4 Controller

Neben dem Smartphone hab eich auch den Sony Game Mount, sowie einen Dualshock 4 Controller geschickt bekommen. Dieses Set gibt es aber so nicht im Handel und so muss sich der Spieler alles einzeln kaufen.

So kostet der Mount bei Amazon um die 10 Euro. Die Halterung ist wertig verarbeitet und passgenau. Der Einrastmechanismus wirkt sehr stabil. Auch die Winkelverstellung zwischen Controller und Smartphone, diese reicht von 0° bis ∼80°, ist sehr gut. Der Saufnapf hält das Smartphone bombenfest.

Den Controller kennen Playstation-Spieler. Hier brauche ich sicher nicht genauer drauf einzugehen. Dessen Preis liegt bei Amazon bei 59,99 Euro. Viele Playstation-Spieler haben aber mehrere Controller bereits zu Hause.

sonyz52
Das Smartphone sieht unscheinbar aus und verzichtet auf Design-Experimente.

Fazit

Das Sony Z5 ist ein gutes Smartphone. Wer bisher Sony-Smartphones gehabt hat und nicht immer das neuste technische Produkt haben muss, findet im Z5 einen guten Begleiter. Seid ihr Playstation 4-Spieler könnt ihr sogar das Spielgeschehen auf das Smartphone streamen. In Verbindung mit dem Game Mount und einem Dualshock 4 Controller macht das Ganze echt Spaß. Allerdings wird das Handy beim zocken xtrem warm.

Die Kamera kann mit aktuellen Flaggschiffen nicht mithalten. Es handelt sich auch wie Sony behauptet definitiv nicht um eine der besten Kameras in einem Smartphone, sie ist maximal durchschnittlich.

Falls man bereits ein Handy aus der „Z“ Serie besitzt, sollte man jedoch warten bis man sich ein Neues zulegt. Steht man vor einer Vertragsverlängerung, will nur ein Sony-Smartphone und muss nicht technisch das Beste haben ist das Z5 keine verkehrte Wahl.

Tags from the story
, ,
Written By
More from Jochen

Messenger tellz.me ausprobiert – Community-Features

Dieser Artikel enthält Werbung.Wenn man in den App-Stores von Android oder iOs...
Read More

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.