Deutsche Telekom startet EntertainTV mit neuem Receiver

Ab dem 2. Mai 2016 wird bei der Telekom alles besser: Aus Entertain wird EntertainTV. Zehn Jahre nach dem Start erfindet die Deutsche Telekom ihr TV-Angebot neu. Neues Design, neue Benutzeroberfläche sowie neue Hardware.

Und auch im Programm ändert sich einiges, denn nun kann man nicht mehr zwischen SD und HD wählen, sondern bekommt immer den Sender mit der besten Bildqualität angeboten und auch ausgestrahlt.

Neue Funktionen bei EntertainTV

Und wer den Start einer Sendung verpasst hat, kann mit der Funktion „Restart“ viele bereits laufende Sendungen jederzeit von Anfang an schauen. Außerdem können Kunden dank der neuen Funktion „7 Tage Replay“ in der Programmübersicht bequem bis zu eine Woche zurückspringen und ausgewählte Sendungen anschauen, die sie verpasst haben. 20:15 Uhr war gestern.

EntertainTV bietet mit mehr als 300 Sendern sowie rund 120.000 On-Demand-Inhalten ein großes Unterhaltungsangebot. Mediatheken unter anderem von ARD, ZDF und ProSiebenSat.1 stehen ebenso zur Verfügung wie die Video-on-Demand-Dienste von Sky, Watchever, Maxdome und Videoload – weitere Partner sollen folgen.

Eine ebenfalls neue Funktion ist „Jetzt im TV“. Diese zeigt Nutzern im Programmfenster die gerade meistgesehenen TV-Sendungen an. Zusätzlich werden ihnen redaktionelle Specials und Empfehlungen aus allen Inhalten präsentiert.

Neue Hardware

Als Hardware gibt es den neuen HD-Receiver MR 400. Er ist mit einer 500 GB großen Festplatte ausgestattet und bietet Platz für bis zu 300 Stunden eigene Aufnahmen. Außerdem verfügt er über eine dreifach stärkere Prozessorleistung. Programmieren lassen sich Aufnahmen auch unterwegs über die EntertainTV mobil App. 

Das Betriebssystem basiert dabei auf Linux und der USB Anschluss ist nun endlich auch benutzbar. Zudem bekommt der „alte“ Receiver MR303 auch ein Update auf Linux. Der MR300 wird nicht mehr verwendbar sein. Ab wann das genau Eintritt ist noch nicht bekannt.

EntertainTV Plus

Das neue Premium-Angebot EntertainTV Plus ist inklusive des HD-Receivers MR 400 für 14,95 Euro monatlichen Aufpreis zum MagentaZuhause-Tarif erhältlich und umfasst neben vielen HD-Sendern der Öffentlich-Rechtlichen auch mehr als 20 HD-Sender privater Sendergruppen wie RTL und der ProSiebenSat.1-Gruppe.

Tags from the story
, ,
Written By
More from Jochen

Test: Email- und Cloud-Service eclipso.de Freemail

Freemail ist nicht immer gleich Freemail. Denn nicht alle bieten die selben...
Read More

2 Comments

  • Du hast zur Hardware vergessen zu erzählen, dass das OS auf Linux basiert und der USB Anschluss nun auch verwendbar ist. Der Receiver Mr 303 bekommt auch ein Update auf Linux und der MR300 wird nicht mehr verwendbar sein. Aber ab wann das genau Eintritt ist noch nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.